Pferde OP Versicherung Vergleich

In diesem Vergleich von Pferde OP Versicherungen finden Sie von Hand ausgewählte Tarife, die wir auf Herz und Nieren geprüft haben.
Bei der Zusammenstellung haben wir nicht nur die Leistungsstärke der einzelnen Tarife, sondern auch unsere Erfahrungen mit den jeweiligen Gesellschaften wie Allianz, Uelzener, R+V, GHV und Barmenia einfließen lassen. Wenn eine Versicherung also immer länger braucht, um Gelder zu erstatten, dann fließt das in unser Gesamtvotum ein.

Pferde-OP Versicherung: Vergleich und Ratgeber

Eine Pferde-OP-Versicherung ist wohl eine der wichtigsten Versicherungen, die Sie für Ihr Pferd brauchen. Dies liegt an der hohen Wahrscheinlichkeit einer Operationsgefahr, da zum Beispiel Wundnaht, Kolik-OP und Chip-OP leider häufiger bei Pferden vorkommen.
Bei einer Wundnaht denkt man jetzt erstmal nicht an hohe Beträge und glaubt oftmals, dass man dies auch aus eigener Tasche zahlen könnte. Wir haben aber auch schon Folgen einer nicht ganz so gut verheilenden Wundnaht gesehen. Unser extremster Fall endete mit knapp 10.000 Euro. Auch bei einer Kolik-Operation wird es nicht billig. Alleine die Narkose, die Gerätschaften, das Personal und der Zeitaufwand ist hier enorm. Eine Kolik-Operation liegt im Schnitt bei 5.000 – 8.000 Euro. Durch eine OP-Versicherung für Pferde sind Sie für solche Fälle geschützt und müssen nicht eigenständig solche vierstelligen Kosten privat zahlen.

Selbst durch beste Ernährung, Pflege und Vorsorge, können Sie nicht ausschließen, dass Ihr Pferd schwer erkrankt oder durch einen Unfall operiert werden muss. Es passiert schneller als man denkt.

Tierarzt checkt das Gelenk

Das Wichtigste in Kürze: Das sollten Sie über Pferde-OP Versicherung wissen

Die Wichtigkeit einer OP-Versicherung steht außer Frage. Aus diesem Grund sollten Sie auch gut abgesichert sein und die Tücken kennen. Achten Sie darauf, dass jede mögliche Operation in Ihrem Versicherungsvertrag steht. Und hiermit meinen wir nicht nur Operationen, die in der Gebührenordnung für Tierärzte (kurz: GOT) stehen. Diese Gebührenordnung ist schon etwas älter und neuere Formen von Operationen sind dort nicht aufgelistet. Daher ist es wichtig, dass in einem guten Vertrag auch Operationen außerhalb der GOT abgesichert sind. Denn ganz nach dem Motto: Was nicht im Vertrag steht, wird auch nicht gezahlt. Deshalb sind Operationsarten unter Vollnarkose, Standnarkose und Sedation ein MUSS in Ihrem Vertrag.

Ein Merkmal für einen guten Vertrag erkennen Sie daran, ob die Sedation und Standnarkose mitversichert ist. Viele Operationen sind heutzutage auch schon unter Standnarkose möglich. Ärgerlich ist es dann, wenn eine Pferde OP Versicherung dann nur unter Vollnarkose zahlen würde.

Vollnarkosen bedeuten im Zweifel immer mehr Stress für das Pferd. Und auch das Aufwachen bringt erhebliche Risiken mit sich. Pferde sind Fluchttiere und erwachen dann in einem unbekannten Zustand, an einem unbekannten Ort und versuchen oftmals zu flüchten. Mit gerade frisch vernähtem Bauch sind solche Fluchtversuchen auch manchmal schädlich und führen zu einer weiteren Operation.

Frau glücklich mit Pferd

Die beste Pferde OP Versicherung: die Anbieter im Vergleich

Um eine Auswahl der besten OP-Versicherungen für Pferde zu bekommen, müssen mehrere Aspekte beachtet werden. Dazu gehören die Überprüfung des allgemeinen Tarifs, des Anbieters, das Verhältnis von Leistung im Bezug zum Preis, eine Auswahl zwischen Teil- und Vollnarkose oder nur eines der beiden und ob eine Selbstbeteiligung besteht oder nicht.

Die besten Pferde OP-Versicherungen aus unserer Sicht sind Tarife, die diese Merkmale erfüllen:

Die besten Pferde OP-Versicherungen aus unserer Sicht sind Tarife, die diese Merkmale erfüllen:

Welche Operationen sind die häufigsten und die teuersten beim Pferd?

Jede Krankheit und jede Verletzung muss individuell betrachtet werden. Jedoch finden sich Jahr für Jahr durch die Kosten und die Häufigkeit die Pferde-Operationen, die den größten Kostenapparat verursachen. Hierzu finden sich:

Kolik

Die Kolik zählt zu einer der häufigsten Operationen, die plötzlich und unverhofft notwendig werden. Leider versterben nach einer aktuellen Studie auch rund 20% noch innerhalb der Behandlung in der Klinik. Die Rechnung muss natürlich trotzdem bezahlt werden.

ca. 5.000 - 5000
Kolikkosten

ZÄHNE ZIEHEN

in jüngeren Jahren kommt das Ziehen der Wolfszähne recht häufig vor. Da halten sich die Kosten meistens auch noch in Grenzen. Die größte Rechnung lag aber bei stolzen 3.220 €

ca. 150 - 150
Kosten Zahnextraktion

Gelenk-Chip OP

Bei der OCD bzw. umgangssprachlich auch Chip genannt handelt es sich um kleine Absplitterungen, die wandern können. Sobald sie das Gelenk erreichen, können sie Schmerzen verursachen und zu Lahmheit des Pferdes führen.

ca. 1.700 - 1700
Gelenk Chip Kosten

WUNDNAHT

Oftmals denkt man, dass eine kleine Wundnaht keine wirkliche Operation ist. Dennoch ist diese Position aus der Gebührenordnung für Tierärzte in vielen Operationsversicherungen enthalten.

ca. 180 - 180
Wundnaht

Welche Kriterien sollten bei der Auswahl der Versicherung beachtet werden

Die Auswahl der Versicherer von Pferde OP Versicherungen ist überschaubar, da es nur wenige ernsthafte Tarife im Bereich der Pferdeversicherung gibt. Unter den einzelnen Pferde-Versicherern sind drei Merkmale besonders wichtig:

Leistungsgrenze

Eine gute Pferde OP Versicherung idealerweise keine Leistungsgrenze haben.
Sollte ein Limit pro Jahr vorhanden sein, sollte mindestens 15.000 Euro pro Jahr betragen.

Kostenübernahme

Viele Tierärzte und Tierkliniken rechnen direkt mit den Versicherungsgesellschaften ab. Sie können uns aber auch gerne die Rechnung zusenden, dann kümmern wir uns darum.

Leistungsspektrum

Hier sollten Sie darauf achten, dass Operationen unter Vollnarkose aber auch unter Standnarkose/Sedation mitversichert sind.
Auch Gelenk- bzw. Chip-Operationen sollten idealerweise enthalten sein.

Zusätzlich sind Aspekte der Wartezeiten, die Anzahl der versicherten Operationsarten, die Höhe der Versicherungssumme und der versicherten Nachbehandlungstage, die direkt nach einer versicherten OP folgen, sehr gute Indizien für die Qualität der Versicherung.

Welche Leistungen übernehmen Pferde-Operationsversicherungen?

Grundlegend ist die Auswahl einer der besten PferdeOPVersicherung ein Kriterium dafür, welche Leistungen übernommen werden. Wichtig ist die Übernahme der Tierarztkosten. Auch Besuche in der Tierklinik sollten mitversichert sein, auch wenn es sich um einen Unfall oder eine spontane Operation handelt.  Zusätzlich sind bildgebende Verfahren, Medikamente, Verbandsmaterial, eine gewissen Anzahl von Nachbehandlungstagen unumgänglich, für eine sehr gute Versicherungsleistung.

Eine gute Pferd OP-Versicherung kostet im Monat zwischen 27 und 33 Euro.

Ja ein Mindestalter gibt es und liegt in der Regel bei 2 Monaten.

Die Wartezeiten können je nach Anbieter variieren, bei Krankheiten kann die Wartezeit bis 6 Monate betragen bei Unfällen bis 3 Monate betragen.

Ja die gibt es auch… Einige Gesellschaften sehen bei unfallbedingten Operationen keine Wartezeit vor.

  • Bauchhöhlenoperationen
  • Operative Frakturbehandlungen
  • Unfallbedingte Wundnähte
  • Fesselring-Operation
  • Tumor-Entfernung
  • Zahnextraktion
  • OCD / Chip-Operationen
  • Hufkrebs
  • Schleimbeutel
  • Alle Operationen außer definierter Ausschlüsse gemäß den Versicherungsbedingungen
  • auch Operationen außerhalb der Gebührenordnung für Tierärzte:
  • Fesselringband-Operation
  • Fistel-Operation (Knochensequester)
  • Fesselträgerursprungs-Operation (Fasciotomie)
  • Karpaltunnelsyndrom-Operation
  • Enterolithen-/Fremdkörper-Entfernung
  • Lapraskopie im Stehen bei Urolithiasis, Ovarektomie (Tumor)
  • Zahnextraktion, (intraorale Sequmentierung, minimalinvasive Buccotomie) im Stehen