Durchfall

Durchfall

Der Durchfall signalisiert dem Hundehalter, dass das gute Allgemeinbefinden des Hundes beeinträchtigt ist. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. So kann der Hund etwas auf der Straße gefressen haben, er hat sich ein Stück rohes Fleisch ergattert, am Strand Salzwasser getrunken oder um Winter Schnee gefressen. Bei diesen Ursachen lässt der Durchfall meist nach einigen Tagen nach. Daneben gelten jedoch Ernährungsfehler wie die Gabe von Essenresten oder von minderwertigem Futter, infektiöse Ursachen wie Parasiten, Bakterien und Viren sowie entzündliche Erkrankungen wie etwa Allergien gegen bestimmte Futtersorten als ernst zunehmende Auslöser für den Durchfall. Auch Erkrankungen des Verdauungsapparates, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Nieren sowie Stress können Auslöser für Durchfall sein.Bevor zu Medikamenten gegriffen wird, sollten die Augen geprüft werden. Sind diese klar und zeigt der Hund auch ansonsten keine Anzeichen von Lustlosigkeit und Schwäche, reicht meist schon eine Reisdiät aus, um den Durchfall zu stoppen. Daneben muss der Hund genügend trinken, denn der Körper verliert viel Flüssigkeit und Mineralien.