Pferdeanhänger kaufen: Welchen Anhänger fürs eigene Pferd?

Pferdeanhänger kaufen
Sie sollten auf verschiedene Punkte achten, wenn Sie einen Pferdeanhänger kaufen (Fotolia)

Wer einen Pferdeanhänger kaufen möchte, der sollte sich genau überlegen, welcher Pferdeanhänger am besten zum eigenen Pferd passt.

Welcher Anhänger nun tatsächlich der richtige für mein Pferd ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

Zum einen mögen viele Pferde die etwas günstigeren Planenanhänger, die es noch immer gibt, überhaupt nicht.

Pferdeanhänger mit Plane kann Angst auslösen

Das Flattern der Plane versetzt das eventuell ängstliche Tier in Angst und Schrecken.

Ein zweites Mal wird es vielleicht gar nicht mehr einsteigen. Durch einen Pferdeanhänger mit festem Dach kann man zumindest diesen Schrecken vermeiden.

Die Größe des Pferdeanhängers muss passen

Der zweite wichtige Faktor beim Pferdeanhänger kaufen ist die Größe. Ein kompaktes Westernpferd hat einen ganz anderen Platzbedarf als ein großes Warmblut. Bei hohen Pferden muss unbedingt auch auf die Innenhöhe des Anhängers geachtet werden und bei sehr schweren Pferden darf die Stabilität insgesamt nicht missachtet werden.

Ein passender Pferdeanhänger ist weder zu groß noch zu klein. Ist er zu groß, steht das Pferd unsicher und es sind eventuell Umbauten erforderlich, damit das Pferd sich sicher fühlt. Ein zu kleiner Anhänger geht in keinem Fall. Das Tier braucht immer ausreichende Kopffreiheit und darf auch in der Länge nicht eingezwängt werden.

Einen ersten Überblick zu den verschiedenen Größen kann man sich zum Beispiel bei den Portax Pferdeanhängern von Böckmann verschaffen.

Und natürlich darf in keinem Fall die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeuges überschritten werden. Auch das muss man im Blick haben.

Pferdeanhänger mit Vorderklappe kaufen?

Muss man überlegen, ob man einen Pferdeanhänger wählt, der auch eine vordere Ausladeklappe besitzt? Das macht dann Sinn, wenn man ein Pferd hat, das schlecht rückwärts aussteigt. Auch wenn man alleine ausladen muss, geht das vorwärts einfacher.

Den größten Vorteil hat die große Vorderklappe, wenn das Pferd bei sommerlichen Temperaturen zwischen zwei Prüfungen im Transporter warten soll. Im Gegensatz zu herkömmlichen Pferdeanhänger herrscht in diesen aufgrund der guten Belüftung fast immer ein recht angenehmes Klima.

Erst ausprobieren, dann Pferdeanhänger kaufen

In Frankreich beispielsweise sind Anhänger, die statt der Ladeklappe Flügeltüren besitzen absolut üblich. Diese sind flach und die Pferde steigen mit einem Schritt hinein. Das erspart den wackeligen Weg über die Rampe.

Im besten Fall kann man den Wunschanhänger für ein Wochenende ausprobieren, um sich bei der Entscheidung sicher zu sein. Darüber sollte man mit dem Händler oder Verkäufer auf jeden Fall sprechen. So ein Probe-Wochenende hilft auf jeden Fall, den Pferdeanhänger zu kaufen, der sich auch wirklich für mein Pferd eignet.

An die Pferdeanhänger Versicherung denken

Nach dem Kauf des idealen Anhängers kommt die Wahl der passenden Pferdeanhänger Versicherung. Auf das Preis-/Leistungsverhältnis kommt es an. Dabei kannst du schnell einige Euro sparen. Dafür haben wir auf pferd-spezial.de einen Online-Versicherungsvergleich bereitgestellt.

Zum Online-Vergleich der Pferdeanhänger Versicherung

Das solltest du auch gelesen haben:
Kein Einstreu im Pferdeanhänger?
Der neue Portax Pferdeanhänger von Böckmann
Pferd verladen – Die besten Tricks

Neu!Allianz Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung ab 28,28 Euro pro Monat

  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • keine Selbstbeteiligung - auch bei älteren Pferden
  • jetzt keine Einschränkung mehr auf 127 versicherte Operationen
  • Operationen in Tarif SicherheitPlus auch unter Standnarkose/Sedation
  • 6 Monate Wartezeit
  • bei Kolik-OPs nur 10 Tage Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit



Schlagworte

TOP Themen

Neue Beiträge

Kategorien