Die neue Uelzener Reiterunfallversicherung

Uelzener Reiterunfallversicherung
Ein Unfall ist schnell passiert: Wie die neue Uelzener Reiterunfallversicherung hilft (Fotolia / © albert schleich)

Die neue Uelzener Reiterunfallversicherung im Portrait: Wir haben uns die Konditionen und Vertragsbedingungen angeschaut.

Warum eine Reiterunfallversicherung?

Eine Reiterunfallversicherung ist eine sinnvolle Sache. Je öfter man reitet, umso größer ist die Gefahr, dass man auch mal stürzt. Gerade Anfängern und ungeübten Reitern passiert schnell mal ein Missgeschick und man landet unsanft.

Manchmal ist nicht einmal das Pferd oder der Reiter schuld. Es kann immer wieder passieren, dass das Tier plötzlich erschrickt, eine Gefahrensituation eintritt oder das Pferd selbst stürzt, so dass der Reiter im Sattel nicht mehr die gewünschte Kontrolle hat.

Wenn dann so ein Reiterunfall böse und vielleicht sogar mit einigen Tage im Krankenhaus endet, ist man froh, wenn man auf eine Absicherung wie die Uelzener Reiterunfallversicherung vertrauen kann. Auf jeden Fall lässt sich so viel beruhigter reiten, denn die Versicherungsleistungen beziehen sich auf einige Risiken.

Was leistet die Uelzener Reiterunfallversicherung?

Die Uelzener Reiterunfallversicherung deckt zahlreiche wichtige Risiken mit ihren Leistungen ab.

Dazu zählen vor allem:

Ein Tagegeld für die Versorgung des Pferdes
Basis-Tarif: 10 € bis 10 Tage
Premium-Tarif: 20 € bis 20 Tage
Premium Plus-Tarif: 30 € bis 30 Tage

Kosten für Sucheinsätze oder Rettungseinsätze für den Reiter und das Pferd
Basis-Tarif: 5.000 €
Premium-Tarif: 10.000
Premium Plus-Tarif: € 15.000 €

Krankenhaustagegeld (die Leistungsdauer ist unbegrenzt)
Basis-Tarif: 10 € / Tag
Premium-Tarif: 20 € / Tag
Premium Plus-Tarif: 30 € / Tag

Invaliditätsleistung mit einer 350-prozentigen Progression
Basis-Tarif: 50.000 €
Premium-Tarif: 75.000 €
Premium Plus-Tarif: 100.000 €

ab 50 % Invalidität eine monatliche Unfallrente
Basis-Tarif: 250 €
Premium-Tarif:  400 €
Premium Plus-Tarif: 500 €

Weitere Leistungen:

  • Todesfallleistung (unterschiedlich hoch, je nach Tarif)
  • Kosten bei kosmetischen Operationen des Reiters (unterschiedlich hoch, je nach Tarif)
  • Einmalzahlung nach einer ambulanten Operation (unterschiedlich hoch, je nach Tarif)
  • Sofortleistung im Fall eines Wirbelbruchs (unterschiedlich hoch, je nach Tarif)
  • Versicherungsschutz bei einer Bewusstseinsstörung (alle Tarife)
  • Invaliditätsleistung bereits nach 6 Monaten möglich (alle Tarife)
  • Anrechnung unfallfremder Erkrankungen – erst ab 50 % Mitwirkung (alle Tarife)

Das ist noch wichtig!

Wichtig ist, dass der Versicherungsschutz nur bei privaten Reitunfällen gilt und damit ein Reitunfall bei einer gewerblichen oder beruflichen Nutzung nicht mit eingeschlossen ist.

Außerdem gibt es eine Unterscheidung zwischen Reiter und Pferd. So lassen sich „alle Reiter eines Pferdes“ genauso versichern wie ein „namentlich“ genannter Reiter bzw. eine Reiterin auf verschiedenen Pferden.

Somit bekommt man bei der Uelzener Reiterunfallversicherung einen umfassenden Versicherungsschutz für ein Tier, wenn mehrere Reiter ein und dasselbe Pferd reiten, genauso wie für einen Reiter, der privat mit unterschiedlichen Pferden unterwegs ist.

Was kostet die Uelzener Reiterunfallversicherung?

Die Uelzener Reiterunfallversicherung gibt es in drei verschiedenen Tarifen:

Basis
Den Basis-Tarif erhält man bereits für 4,50 Euro monatlich.

Premium
Der Premium-Tarif kostet 7,00 Euro im Monat.

Premium Plus
Für einen Monatsbeitrag von 9,00 Euro kommt man in den Genuss der glänzend ausgestatteten Premium-Plus Reiterunfallversicherung.

Die Tarife kann man sowohl für ein Pferd wie für einen Reiter abschließen.

Die angegebenen Tarife gelten bei einem Abschluss einer 10-jährigen Laufzeit und beinhalten den dann gültigen 20-prozentigen Laufzeit-Rabatt. Wer zum Beispiel einen Vertrag nur für ein Jahr abschließt, der zahlt 5,63 Euro (Basis), 8,75 Euro (Premium) bzw. 11,25 Euro (Premium Plus).

Wer sich für einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf oder zehn Jahren entscheidet, kann diesen nach drei Jahren kündigen.

Weitere Infos als Download
Flyer (pdf)
Tarifblatt (pdf)
Antrag / Angebotsanfrage (pdf)

 

Lieber eine Reiterunfallversicherung oder besser eine Unfallversicherung mit 24 Stunden Schutz?

Wie oben beschrieben gilt die Reiterunfallversicherung der Uelzener nur für Unfälle die beim Reiten bzw. im Zusammenhang mit dem Pferd entstehen. Bitte bedenke, dass in der übrigen Zeit dann kein Versicherungsschutz besteht.
Natürlich können auch in der Freizeit oder im Haushalt Unfälle entstehen. In solchen Fällen hilft dir die Reiterunfallversicherung nicht weiter. Für knapp 2 Euro monatlich mehr sind für den Reiter vergleichbare Leistungen in einer 24-Stunden-Deckung zu erhalten. Nutze einfach unseren Vergleich und finde das passende Angebot für dich:

Das solltest du auch gelesen haben:
Worauf sollte man bei einem Pferde Versicherungspaket achten?
Was kostet eine Pferdeversicherung?

Neu!Allianz Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung ab 28,28 Euro pro Monat

  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • keine Selbstbeteiligung - auch bei älteren Pferden
  • jetzt keine Einschränkung mehr auf 127 versicherte Operationen
  • Operationen in Tarif SicherheitPlus auch unter Standnarkose/Sedation
  • 6 Monate Wartezeit
  • bei Kolik-OPs nur 10 Tage Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit



Schlagworte

TOP Themen

Neue Beiträge

Kategorien