Wie viel wiegt ein Pferd?

Wie viel wiegt ein Pferd
Irgendwann stellen sich viele Pferdebesitzer die Frage: Wie viel wiegt mein Pferd? (Fotolia © Kzenon)

Wie viel ein Pferd wiegt, lässt sich nicht pauschal sagen. Vom kleinen Minishetty über zierliche Araber und sportliche Warmblüter bis zum kräftigen Kaltblut ist bei unseren Pferden so ziemlich jede Gewichtsklasse dabei.

Die kleinsten Ponys wiegen kaum mehr als ein kräftiger, großer Mann, die größten Pferde sind so schwer wie Kleinwagen.

Da ist es schwer zu sagen, wie viel eigentlich ein bestimmtes Pferd wiegt.

Doch eine akkurate Schätzung kann bei Krankheiten, wenn Medikamente gegeben werden müssen, lebenswichtig sein.

Rassen nach Gewicht – So viel wiegen Pferde:

  • das kleine Falabella wiegt um die 100 Kilo,
  • Shetlandponys bringen etwa 230 Kilo auf die Waage,
  • das Deutsche Reitpony wiegt 350 Kilo,
  • Haflinger sind durchschnittlich 500 Kilo schwer,
  • ein Vollblut Araber wiegt 450 Kilo,
  • das Deutsche Warmblut liegt bei circa 650 Kilo,
  • ein Friese wiegt etwa 600 Kilo,
  • das Schwarzwälder Kaltblut ist mit 700 Kilo schon schwerer,
  • das Shire Horse wiegt ganze 1100 Kilo und mehr
Aktuellen Artikel per E-Mail senden

Interessanter Artikel?

Wenn Sie diesen Artikel für später merken wollen, können Sie sich den Link zu diesem Artikel per E-Mail zusenden lassen.

Wird gesendet

Unterschiedliche Pferderassen – Unterschiedliches Gewicht

Natürlich gibt es auch innerhalb der Pferderassen unterschiedliche Typen und Schläge, die noch stark vom Durchschnittsgewicht abweichen können. Auch sind Stuten leichter als Hengste. Nicht nur Rasse, Typ und Größe eines Pferdes sind entscheidend für das Gewicht, auch der Trainingszustand hat einen erheblichen Einfluss.

Sportpferde sind gut bemuskelt, untrainierte Weideponys können zu viel Fett ansetzen und Stuten verlieren während der Laktation manchmal viel Gewicht. Generell sind Rennpferde drahtig, Springpferde gut bemuskelt und mager, Western- und Dressurpferde sind stark bemuskelt und haben teilweise einen etwas höheren Fettanteil. Jungpferde und Pferde, die nicht trainiert werden, haben einen geringeren Muskelanteil und sind leichter als die Kollegen im Sport.

Pferdewaage: So viel wiegt mein Pferd

Wer es genau wissen möchte, kann sein Pferd von einer mobilen Pferdewaage wiegen lassen. Reitvereine oder die Organisatoren von Lehrgängen bieten manchmal diesen Service im Rahmen ihrer Veranstaltungen an. Mobile Pferdewaagen und Wiegetermine finden Pferdebesitzer über das Internet und die Reitvereine. So ein Termin lohnt sich, es ist oft überraschend, wie sehr Schätzungen vom Wiegeergebnis abweichen.

Das richtige Gewicht seines Pferdes zu kennen hilft, Medikamente und Wurmkuren richtig zu dosieren und die Futterrationen genau zu berechnen. Das Gewicht gibt außerdem Anhaltspunkte über die Leistungsfähigkeit und die Last, die ein Pferd tragen kann. Übrigens: Ob ein Pferd zu dünn oder zu dick ist, lässt sich besser über den Fettansatz an Hals, Rippen und Kruppe erkennen als am Gewicht auf der Waage.

Weitere Lese-Tipps:
Wieviel Gewicht kann ein Pferd tragen?
Was kostet eine Pferdeversicherung?

Neu!Allianz Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung ab 28,28 Euro pro Monat

  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 25.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • keine Selbstbeteiligung - auch bei älteren Pferden
  • jetzt keine Einschränkung mehr auf 127 versicherte Operationen
  • Operationen in Tarif SicherheitPlus auch unter Standnarkose/Sedation
  • 6 Monate Wartezeit
  • bei Kolik-OPs nur 10 Tage Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit



Schlagworte

TOP Themen

Neueste Beiträge

Kategorien