Grundausstattung: Was braucht man alles für ein Pferd?

Grundausstattung Pferd - Was braucht man alles für ein Pferd?
Was braucht man alles für ein Pferd? Überblick über die Grundausstattung (Foto: Fotolia / © virgonira)

Sattel, Zaumzeug, Halfter, … ? Was braucht man alles für ein Pferd und was gehört zur Grundausstattung?

Wer sich ein eigenes Pferd kauft, hat schon mit dem Kaufpreis einen ganzen Batzen zu bezahlen, doch damit hören die teuren Anschaffungen noch lange nicht auf. Die Grundausstattung ruft, denn für den Pferdesport braucht man eine ganze Menge an Ausrüstung.

Zum Glück macht es unglaublich viel Spaß, die passende Ausstattung für das eigene Pferd oder Pony anzuschaffen und mit gebrauchten Schnäppchen lässt sich einiges sparen.

Generell hängt die Art der Ausrüstung von der Disziplin und der Intensität der Nutzung ab. Möchte der frischgebackene Pferdebesitzer reiten oder fahren? Im englischen Stil oder Western? Bevorzugt er Freizeitreiten oder Turniersport? Sind all diese Fragen geklärt, geht es daran, die passende Ausstattung auszusuchen. Am besten macht man sich eine Liste mit allem, was man braucht.

Die Grundausstattung: Das braucht man alles für ein Pferd!

 

Für den Reit- oder Fahrsport mit dem Pferd braucht man:

  • Sattel, Sattelgurt, Steigbügel und Bügelriemen, Sattelunterlagen; Fahrer brauchen stattdessen ein Fahrgeschirr, Kutschzäumung, Kutsche oder Sulky
  • Zaumzeug, Gebisse oder gebisslose Zäumungen
  • Hilfszügel, Vorderzeug, Longe, Ausrüstung für Bodenarbeit, Peitsche oder Gerten für das Training
  • Beinschutz wie Gamaschen oder Bandagen, Streichkappen, bei Bedarf Hufglocken

Für die alltägliche Pflege eines Pferdes braucht man:

  • Halfter und Führstrick
  • Putzzeug mit Striegel, Kardätsche, Hufkratzer, Wurzelbrüste, Schwamm, Pinsel, Schere, Eimer, Lederpflegeutensilien
  • Erste-Hilfe-Kasten mit Desinfektionsspray, Wundsalbe, Verbandsmaterial, Schere und Pflegeartikel wie Fliegenspray, Huffett, Hautsalben oder Melkfett
  • Abschwitzdecke, Fliegenschutz, eventuell Winterdecke und Übergangsdecke, Transportschutz
  • Warnwesten, Blinklichter oder sonstige Leuchtartikel für die dunkle Jahreszeit
  • Eventuell Turnierausrüstung

Was man für das individuelle Training mit dem Pferd braucht

Wer sein Pferd in einem Reitverein oder privaten Pensionsstall untergebracht hat, findet dort meist gute Trainingsmöglichkeiten für Springen, Dressur oder Bodenarbeit vor.

In kleinen Stallgemeinschaften oder bei der Haltung auf dem eigenen Hof können noch einige Dinge fehlen, die man für ein individuelles Training braucht. Hier lohnt es sich, ein paar Cavaletti, Trabstangen und Hindernisständer anzuschaffen oder selbst herzustellen.

Für die Dressurarbeit und zur Turniervorbereitung braucht der Reiter Punkte und Buchstaben zur Bahnmarkierung.

Spartipps für die Grundausstattung Pferd

  • Im Onlineauktionshaus, in den Kleinanzeigen und in Pferdeforen nach gebrauchten Sachen stöbern
  • Turniere mit Reiterflohmarkt besuchen oder auf Aushänge im Verein achten, viele Pferdefreunde haben noch Nützliches übrig
  • Die meisten Sattler bieten ein umfangreiches Angebot an gebrauchten Markensätteln an. Je nach Marke und Zustand kann man über 1.000 Euro sparen. Da hochwertige Ledersättel eine lange Lebensdauer haben, ist der Qualitätsunterschied zu einem neuen Sattel marginal. Individuelle Anpassungen führen Sattler auch bei gebrauchten Modellen gerne durch.

Wer sparen muss, sollte nicht all zu viel Wert auf eine farblich abgestimmte Ausrüstung von namhaften Marken legen. Das Equipment muss Pferd und Reiter passen und darf nicht defekt sein, das ist die Hauptsache. Ist das Pferd von Kopf bis Huf neu ausgestattet, steht dem ungetrübten Reit- oder Fahrvergnügen nichts mehr im Wege.

Lese-Tipps:
Wie viel kostet ein Pferd?
Was man beim Pferde kaufen beachten sollte…
Pferdekauf: Welches Pferd passt zu mir?

Neu!Allianz Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung

Pferde OP Versicherung für 24,34 Euro pro Monat

  • bis zu 10.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 10.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • keine Selbstbeteiligung - auch bei älteren Pferden
  • jetzt 127 versicherte Operationen
  • Operationen in Tarif SicherheitPlus auch unter Standnarkose/Sedation
  • 6 Monate Wartezeit
  • bei Kolik-OPs nur 10 Tage Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit

... oder mit anderen Versicherungen kombinieren und bis zu 20% sparen ...




Anzeige:

Schlagworte

TOP Themen

Neueste Beiträge

Kategorien